Die VITA Genossenschaft.
Klimaschutz in Bürgerhand

31.10.2020

Unsere erste PV-Anlage produziert seit Oktober Strom

Es ist soweit: Die VITA speist nun ihren ersten selbst produzierten 100 % Ökostrom ins Netz. Auf dem Dach des komplett erneuerten Kabinen-Neubau der Sportvereine werden ab sofort rund 80 Megawattstunden Strom jährlich produziert. Das entspricht etwa dem Verbrauch von 30 Durchschnittshaushalten. Wir sparen damit deutlich über 30 Tonnen CO2 ein. Ein toller erster Schritt. 

Gleichzeitig profitieren die Vereine von einer jährlich Pachtzahlung für das Dach, was hilft um die laufenden Kosten zu decken.

17.8.2020

Tagesordnung und Teilnahme-Rückmeldung für GV 17.9.2020

Die Einladung zur Generalversammlung ging am 18.8.2020 an unsere Genossen. Im Anhang finden Sie einerseits die Tagesordnung:

Einladung zur GV
mit Tagesordnung für die Versammlung am 17.9.2020 in Titisee
GV-Einladung 2020-09-17.pdf (89.67KB)
Einladung zur GV
mit Tagesordnung für die Versammlung am 17.9.2020 in Titisee
GV-Einladung 2020-09-17.pdf (89.67KB)






Außerdem benötigen wir möglichst von allen Genossen eine aktive Rückmeldung bis zum Sonntag 6.9.2020, ob Sie teilnehmen oder nicht:

Rückmeldebogen GV Sept. 2020
Enthält die Optionen für die Rücksendung (Post / Fax / Whatsapp)
GV-Rückmeldung bis 2020-09-06.pdf (235.82KB)
Rückmeldebogen GV Sept. 2020
Enthält die Optionen für die Rücksendung (Post / Fax / Whatsapp)
GV-Rückmeldung bis 2020-09-06.pdf (235.82KB)





Empfehlung: VITA-Newsletter abonnieren

 Damit Sie keine Infos von der VITA verpassen, empfehlen wir Ihnen, sich für den Newsletter zu registrieren.



1.7.2020

Verschiebung Generalversammlung auf September 2020

Die Generalversammlung für das abgelaufene Geschäftsjahr 2019 musste entgegen der ursprünglichen Planung (15. Juni 2020) verschoben werden. Um diese zum geplanten Termin durchzuführen, hätte zumindest eine virtuelle Teilnahmemöglichkeit oder ein elektronisches Abstimmungsverfahren ergänzend umgesetzt und dokumentiert werden müssen. Wir bitten deshalb um Verständnis dafür, dass der Termin später als gewohnt stattfinden wird. Die Generalversammlung wird 

auf Donnerstag 17. September 2020 verschoben.

Die Generalversammlung wird aufgrund der deutlich gewachsenen Mitgliederzahl nicht wie zuletzt üblich im Naturfreundehaus Neustadt stattfinden, sondern im Kurhaus Titisee.

Die Verschiebung ist abgestimmt mit dem Baden-Württembergischen Genossenschaftsverband (BWGV), welcher per Rundschreiben vom 23.3.2020 die Verschiebung von Generalversammlungen ins zweite Halbjahr ausnahmsweise zulässt. Generell gilt lt. § 48 Abs. 1 Genossenschaftsgesetz eine Frist von sechs Monaten nach Ablauf des Geschäftsjahres (deckt sich mit der VITA-Satzungsregelung in § 27 Abs. 2 der Satzung). Da wir außerdem wegen der erfreulichen Entwicklungen im abgelaufenen Jahr keine zum 31.12.2019 wirksamen / auszuzahlenden Anteilskündigungen zu verzeichnen haben, wirkt sich der spätere Termin auch für niemanden negativ aus. 

1.6.2020

Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2019

Unabhängig vom verschobenen Generalversammlungstermin wurde der Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2019 fristgerecht fertiggestellt und kann hier eingesehen werden.

Jahresabschluss 2019
Bilanz für das Geschäftsjahr 2019
Jahresabschluss VITA eG GJ 2019.pdf (49.71KB)
Jahresabschluss 2019
Bilanz für das Geschäftsjahr 2019
Jahresabschluss VITA eG GJ 2019.pdf (49.71KB)




Corona-bedingt wurde der Jahresabschluss 2019 durch den Aufsichtsrat in der Aufsichtsratssitzung vom 18.6.2020 und anschließendem Umlaufbeschluss einstimmig festgestellt. Dies ist einerseits durch eine Sonderregelung ausnahmsweise zulässig (Art. 2 § 3 Abs. 3 des COVID-19-Insolvenzaussetzungsgesetz – COVInsAG).

Der durch eine geringfügig negatives Jahresergebnis aus 2019 geminderte Ergebnisvortrag aus dem Geschäftsjahr 2018 ergab einen kleinen Bilanzgewinn von unter 1.000 €.  Dadurch konnte nochmals eine Gewinnausschüttung vorstandsseitig nicht empfohlen werden. Der Aufsichtsrat stimmte auch hier einstimmig zu, dass dieser Betrag "auf neue Rechnung" ins Geschäftsjahr 2020 vorgetragen wurde. Der Aufwand für eine Ausschüttung im Centbereich je Anteil stünde in krassem Missverhältnis zum damit verbundenen Aufwand.

9.3.2020

Vorankündigung Termin Generalversammlung

Die Generalversammlung für das abgelaufene Geschäftsjahr 2019 der VITA wurde durch den Aufsichtsrat und den Vorstand auf 

Montag, 15. Juni 2020 / 19:00 Uhr 

festgelegt. Wir bitten, den Termin schon vorzumerken. 

8.3.2020

Mahnwache Sonntag 15.3.2020 um 11:30 Uhr in Titisee

Gerne weisen wir auf eine Veranstaltung des Solarforums Auch wenn immerhin Fessenheim I am 22. Februar 2020 abgeschaltet wurde: Es laufen noch diverse Atomkraftwerke in unserer Nachbarschaft weiter. 

Die Mahnwache im Gedenken an Fukushima vor 9 Jahren am 11.3.2011 wurde von unserem verstorbenen Vorstand Klaus Kreß und dem Solarforum Hochschwarzwald vor Jahren initiiert. Mit der Veranstaltung soll darauf aufmerksam gemacht werden, dass weiterhin die Gefahr von Reaktorunglücken nicht gebannt ist.

Wann?

Sonntag 15.3.2020 - 11:30 Uhr

Wo

Ortsmitte Titisee, Roter Platz

Bei Interesse wenden Sie sich an VITA-Mitglied und Solarforum Kassierer Adalbert Kaiser (Tel. 07651 - 1508, eMail: adalbert-kaiser@t-online.de).

4.3.2020

Veranstaltungen: 2 x Kino Anfang März 

Gemeinsam mit Leopold Winterhalter bietet die VITA einen inspirierenden Filmabend im Neustädter Kino an. Da häufig generell Interesse besteht, aber der Termin nicht passt, haben wir uns entschlossen mehrere Alternativen anzubieten - und zwar am

  • Samstag 7. März um 18:00 Uhr 
  •  Mittwoch 11. März um 20:00 Uhr
  • Zusatztermin: Samstag 14. März 2020, 18:00 Uhr

Mit dem Film "2040 - Wir retten die Welt" wollen wir möglichst viele Menschen motivieren, sich uns anzuschließen und vor Ort im Hochschwarzwald einen Beitrag zu leisten. Gemeinsam können wir viel erreichen.









25.01.2020 

Neujahrempfang mit Infos zum Nahwärmenetz, Samstag 25.1.2020

Am Samstag 25. Januar 2020 von 10 bis 12 Uhr fand im Kurhaus Titisee der Neujahrsempfang der VITA  statt - verbunden mit einer Info-Veranstaltung zum Nahwärmenetz

Bürgermeisterin Meike Folkerts richtete - auch in ihrer Rolle als Aufsichtsratsvorsitzende der Energieversorgung Titisee-Neustadt (evtn) - ein Grußwort an die VITA-Genossen, aber auch an alle anwesenden interessierten Bürgerinnen und Bürger. Ebenso stimmte Geschäftsführer Alexander Sladek von den EWS (Elektrizitätswerke Schönau) die Veranstaltungsteilnehmer launig ein und regte an, mitzumachen für den Klimaschutz. Und Nico Storz von der Energieagentur Regio Freiburg stimmte passend ein und stellte das Neustädter Nahwärmenetz in einen überregionalen und sogar globalen Kontext.

In der nachfolgend zusammengefassten Präsentation möchten wir Ihnen Möglichkeiten aufzeigen, wie Sie uns unterstützen und somit vor Ort ganz konkret etwas sinnvolles tun können. 











Siehe auch Bericht in der Badischen Zeitung vom Montag, 27.1.2020.

Impressionen vom Neujahrempfang


Ältere Artikel finden Sie im News-Archiv.

 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Infos