Die VITA Genossenschaft.
Klimaschutz in Bürgerhand

Aktuell: Erste Bauphase Nahwärmenetz (NWN) gestartet

Das Nahwärmenetz (NWN) in Neustadt ging im Frühjahr 2020 in die erste Bauphase. An verschiedenen Baustellen in Neustadt (Unterstadt um die Sparkasse, Altenheim usw.) sind schon spürbar Bau-Maßnahmen umgesetzt worden: Die ersten 1,5 Kilometer Rohrleitungen des NWN Neustadt wurden verlegt - zunächst bevorzugt um die großen Abnehmer (Schulen, Kreisgemeinschaftshaus und Altenheim) anzuschließen. Aber auch in der Unterstadt um das Hauptgebäude der Sparkasse Hochschwarzwald wurde bereits gegraben, die Sparkasse stieg ins laufende NWN-Projekt mit ein, da sich hier Synergien und eine Win-Win Situation ergaben. 

Die große Heizzentrale wird an der "Hoch-Kreuzung" gegenüber dem Autohaus Wittmer auf der anderen Seite der Brücke in Richtung Straße zum Münster in 2021 errichtet werden.

Siehe dazu den Bericht in der Badischen Zeitung vom 1.11.20 (BZ Online), veröffentlicht in der Druckausgabe am 2.11.20. 

Bürgerbeteiligung mit 110.000 € am NWN durch die VITA

Dank erfreulich vieler neuer Mitglieder sowie der Bereitschaft zahlreicher Bestandsgenossen, ihre Anteile weiter aufzustocken, konnte die VITA ihre dafür erforderliche Kapitalerhöhung in Höhe von 110.000 € an die Energieversorgung Titisee-Neustadt GmbH (ev-tn) pünktlich leisten. 

Rückblick: Kurz-Video zur Infoveranstaltung vom 25.1.2020

Am Samstag 25. Januar 2020 von 10 bis 13 Uhr fand im Kurhaus Titisee der Neujahrsempfang der VITA statt - diesmal standen umfangreiche Infos zum Nahwärmenetz im Vordergrund.

Nachfolgend der Vortrag der EWS Nahwärmenetz-Spezialisten Herrn Dr. Weiss und Martin Halm mit vielen Informationen für alle Bürger der Stadt Titisee-Neustadt. Die wesentlichen Informationen erschließen sich - sofern nicht ist am Ende die Kontaktadresse für Fragen technischer Art enthalten. 











 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Infos